Skip to content
TURMKONZERTE
LIEDER OHNE WORTE / BEGINNING OF A NEW ERA

WERKRAUM WARTECK PP / TURMSTÜBLI
Burgweg 7, 4058 Basel

Die Swiss Foundation for Young Musicians präsentiert junge InterpretInnen, Ensembles und KomponistInnen

22. SEPTEMBER 2017, 16:30 Uhr
Einlass jeweils 20 Minuten vor Konzertbeginn, kein Nacheinlass
Dauer ca. 60’

15 CHF (ermässigt 10 CHF)
Begrenzte Platzkapazität!
Tickets

Das Turmstübli des Werkraum Warteck pp ist nicht barrierefrei

 

LIEDER OHNE WORTE
Joel Bardolet, Violine / Marco Scilironi, Klavier

John Cage (1912 - 1992): Nocturne für Violine und Klavier (1947)
Heinz Holliger (*1939): Vier Lieder ohne Worte 1 für Violine und Klavier (1982 – 1983)

 

BEGINNING OF A NEW ERA
Made in Duo
David Dias da Silva, Klarinette / Sinforosa Petralia, Klavier

Alban Berg (1885-1935): Vier Stücke op. 5 für Klarinette und Klavier (1913): Mässig – Langsam – Sehr langsam – Sehr rasch – Langsam
Alexandre Delgado (*1965): Langará für Klarinette solo (1992 – 1994)
György Ligeti (1923-2006): Der Zauberlehrling für Klavier solo (1994)
Witold Lutosławski (1913-1994): Dance Préludes für Klarinette und Klavier (1954): Allegro molto – Andantino – Allegro giocoso – Allegro molto

Foto: Anna Katharina Scheidegger

 

Hoch über den Dächern Kleinbasels, auf dem Industriedenkmal der ehemaligen Warteck-Brauerei, schwebt das gläserne Turmstübli. Während des Festivals 2017 verwandelt die Swiss Foundation for Young Musicians den Aussichtspunkt in den abenteuerlichsten Konzertsaal der Stadt: Hier erklingen im Zweistundentakt Solowerke von Heinz Holliger, Luciano Berio und Karlheinz Stockhausen, Duos von Helmut Lachenmann, György Ligeti, Roman Haubenstock-Ramati, John Cage, Thomas Demenga, Nadir Vassena u.v.a., präsentiert von herausragenden jungen InterpretInnen.

Produktion SwissFoundation for Young Musicians in Kooperation mit ZeitRäume Basel