Skip to content
Rohrwerk. Fabrique sonore

So 15. September 2019, 14:00 (Premiere) | 15.–21. September 2019 | Kunstmuseum Basel, Hauptbau Innenhof

Rohrwerk. Fabrique sonore

Zwei visionäre Architekten aus Genf, sechs KomponistInnen, vier MusikerInnen, ein Bühnenbildner u.v.a. entwickeln gemeinsam einen 45 Meter hohen temporären Turm, der zugleich Pavillon und Musikinstrument ist. Auf einer Spitze aus Klangrohren, Pfeifen, Membranen und Lautsprechern balancierend, schafft er Raum für ganz besondere Hörerlebnisse. Premiere feiert Rohrwerk. Fabrique sonore im September 2019 bei ZeitRäume Basel mit zahlreichen Aufführungen, Führungen, Gesprächen, Workshops u.v.a.

Konzerte: VVK ab 18. August
Installation & Performances: Eintritt frei

Beat Gysin (Idee, Koordination), Made in / François Charbonnet, Patrick Heiz (Architektur), Nicolas Buzzi, Emilio Guim, Beat Gysin, Marianthi Papalexandri-Alexandri, Germán Toro-Pérez, Denis Schuler (Komposition), Peter Affentranger (Bühnenbau), Bernhard Günther (Dramaturgie), Shuyue Zhao (Klarinette), Jens Bracher (Trompete), Stephen Menotti (Posaune), Jeanne Larrouturou, Anne Briset (Perkussion), Denis Schuler (Einstudierung), Nicolas Buzzi, Germán Toro-Pérez (Audio-Elektronik), Emilio Guim (Video; Licht), Marianthi Papalexandri-Alexandri (Instrumentenbau)


Eine Produktion von studio-klangraum in Koproduktion mit ZeitRäume Basel und ICST Institute for Computer Music and Sound Technology ZHdK.

Abb.: Skizze Rohrwerk Fabrique sonore © Made in Architecture ZeitRaeume Basel 2019


 

zurück