Skip to content
TURMKONZERTE
KONSTRUKTIONEN / MULTIPLEXING

WERKRAUM WARTECK PP / TURMSTÜBLI
Burgweg 7, 4058 Basel

Die Swiss Foundation for Young Musicians präsentiert junge InterpretInnen, Ensembles und KomponistInnen

22. SEPTEMBER 2017, 19:00 Uhr
Einlass jeweils 20 Minuten vor Konzertbeginn, kein Nacheinlass
Dauer ca. 60’

15 CHF (ermässigt 10 CHF)
Begrenzte Platzkapazität!
Tickets

Das Turmstübli des Werkraum Warteck pp ist nicht barrierefrei

 

KONSTRUKTIONEN
Elementum Quintett
Samuel Rueff, Flöte / Catarina Castro, Oboe / Simon Kissling, Horn
Patrícia Costa, Fagott / Lionel Andrey, Klarinette

Erkki-Sven Tüür (*1959): Architectonics 1 (1990)
Samuel Barber (1911981): Summer Music for Wind Quintet, Op. 31 (1956)
György Ligeti (1923 – 2006): Six Bagatelles for Woodwind Quintet (1953)

 

MULTIPLEXING
Ruben Mattia Santorsa, Gitarre / Hugo Queirós, Klarinette und Bassklarinette
Nadir Vassena (*1970): Primo discorso eretico sulla leggerezza dei chiodi für Bassklarinette und klassische Gitarre (2000)
Toru Takemitsu (1930 – 1996): Toward the Sea für Flöte und Gitarre, Arrangement für Klarinette und klassische Gitarre (1981)
Roman Haubenstock-Ramati (1919 – 1994): Multiple 5. Version für Klarinetten und elektrische Gitarre (1965)

Foto: Anna Katharina Scheidegger

 

Hoch über den Dächern Kleinbasels, auf dem Industriedenkmal der ehemaligen Warteck-Brauerei, schwebt das gläserne Turmstübli. Während des Festivals 2017 verwandelt die Swiss Foundation for Young Musicians den Aussichtspunkt in den abenteuerlichsten Konzertsaal der Stadt: Hier erklingen im Zweistundentakt Solowerke von Heinz Holliger, Luciano Berio und Karlheinz Stockhausen, Duos von Helmut Lachenmann, György Ligeti, Roman Haubenstock-Ramati, John Cage, Thomas Demenga, Nadir Vassena u.v.a., präsentiert von herausragenden jungen InterpretInnen.

Produktion SwissFoundation for Young Musicians in Kooperation mit ZeitRäume Basel