Skip to content
TURMKONZERTE
5 FUGEN UND 1 PRÄLUDIUM / THE MECHANICS OF DREAMS

WERKRAUM WARTECK PP / TURMSTÜBLI
Burgweg 7, 4058 Basel

Die Swiss Foundation for Young Musicians präsentiert junge InterpretInnen, Ensembles und KomponistInnen

22. SEPTEMBER 2017, 12:30 Uhr
Einlass jeweils 20 Minuten vor Konzertbeginn, kein Nacheinlass
Dauer ca. 60’

15 CHF (ermässigt 10 CHF)
Begrenzte Platzkapazität!
Tickets

Das Turmstübli des Werkraum Warteck pp ist nicht barrierefrei

 

5 FUGEN UND 1 PRÄLUDIUM
Talvi Hunt, Klavier

Geneviève Billeter (*1943): Vier Fugen zu 2, 3 und 4 Stimmen (2008 / 2009)
Laurent Coulomb (*1977): Prélude et Fugue sur le nom de Bach (2017, UA)

 

THE MECHANICS OF DREAMS
Ileana Waldenmayer, Violoncello / Alessio Pianelli, Violoncello

Thomas Demenga (1954): Duo? – o Du… * (1985)
Johann Sebastian Bach (1674-1750): Sarabande aus Suite Nr. 4 für Violoncello solo (vermutlich 1720)
Alessio Pianelli (1989): Sulla Quarta (2015)

Foto: Anna Katharina Scheidegger

 

Hoch über den Dächern Kleinbasels, auf dem Industriedenkmal der ehemaligen Warteck-Brauerei, schwebt das gläserne Turmstübli. Während des Festivals 2017 verwandelt die Swiss Foundation for Young Musicians den Aussichtspunkt in den abenteuerlichsten Konzertsaal der Stadt: Hier erklingen im Zweistundentakt Solowerke von Heinz Holliger, Luciano Berio und Karlheinz Stockhausen, Duos von Helmut Lachenmann, György Ligeti, Roman Haubenstock-Ramati, John Cage, Thomas Demenga, Nadir Vassena u.v.a., präsentiert von herausragenden jungen InterpretInnen.

Produktion SwissFoundation for Young Musicians in Kooperation mit ZeitRäume Basel