Skip to content
Festivaleröffnung
Raumkomposition auf dem Münsterplatz für zahlreiche Basler Trommeln

Das Eröffnungskonzert im Radio: Am 16. September 2015 ab 22 Uhr können Sie den ZeitRäume-Eröffnungsaben auf Radio SRF2 Kultur nachhören.

Donnerstag, 10. September 2015, 19.00–19.30 Uhr
Münsterplatz, 4051 Basel

Schweizer Tambouren und Pfeifer, Live-Elektronik
Ivan Kym & Wolfgang Mitterer (Auftragskomposition, Uraufführung)

Eintritt frei

Fotos: Anna Katharina Scheidegger

Unüberhörbar: Die erste Biennale ZeitRäume macht den "baslerischsten" aller Klänge – die Basler Trommel, die die Klangkulisse der Fasnacht bildet – ganz neu hörbar. Der stille Münsterplatz mit seinem denkmalgeschützten Ensemble kommt dabei sozusagen als Konzertsaal unter den Plätzen der Stadt zum Tragen. Der Basler Tambour-Star Ivan Kym und der überraschende Osttiroler Komponist und Performer Wolfgang Mitterer entwickeln gemeinsam mit rund hundert jungen Tambouren aus der ganzen Schweiz eine ungewöhnliche Raumkomposition, die im Sommer 2015 an der gesamtschweizerisch ausgeschriebenen Tambourenwoche auf dem Brünig vorbereitet wird.

Hier finden Sie das Raumporträt Münster.

            Kooperation Schweizerischer Tambouren- und Pfeiferverband (STPV /ASTF)
            Kompositionsauftrag an Ivan Kym durch den Fachausschuss Musik