Skip to content
Das grosse Rauschen
Eine Geräusch-Sammlung, präsentiert in Klanginstallationen und Performances

FR 13.09. | 12:30 Uhr | Vernissage & Improvisation | Eintritt frei

Installation | Eintritt frei (ausser während der Performances)
FR 13.09. | 14:00–19:00 Uhr 
SA 14.09.–SO 22.09. | täglich 11:00–19:00 Uhr

Improvisation & Performances
FR 13.09. | 22:00 Uhr | Improvisation | im Anschluss SUISA Talk | CHF 20 / 15
MO 16.09. | 18:00–21:00 Uhr | FIM Basel zu Gast bei ZeitRäume | im Anschluss SUISA Talk | Eintritt frei / Kollekte
MI 18.09. | 20:00 Uhr | Performance Elisabeth Flunger & Gäste | im Anschluss SUISA Talk | CHF 20 / 15
DO 19.09. | 20:00 Uhr | Improvisationen Elisabeth Flunger & Gäste | CHF 20 / 15

Unternehmen Mitte, Safe
Gerbergasse 30
4051 Basel


Die Musik geht vom Rauschen aus, wird daraus geboren wie Aphrodite aus den Wogen, und so erhoben, müht sie sich zum Sinnhaften, ohne wirklich dahin zu gelangen. Sie entsteht aus dem Rauschen, als wäre es ihr Grundstoff; sie drängt zum Sinn, wie nach einer perfekten Form. (Michel Serres) 

Das Rauschen ist immer und überall, meist unbemerkt. Oben im Unternehmen Mitte blenden wir das Brausen und Stimmengewirr aus, im Tresorraum die Lüftung und die Wasserleitungen. Nahezu immer überhören wir Grundgeräusche in Gebäuden, im öffentlichen Raum, in unseren Körpern. Elisabeth Flunger geht den seltsamen Filtern in unseren Ohren auf den Grund: MusikerInnen, ArchitektInnen u.a. teilen ihren höchstpersönlichen Tinnitus, Alltagsklänge werden inszeniert und in Klanglandschaften, Miniatur-Klangszenen und akustische Porträts verwandelt.

Elisabeth Flunger Konzept, Musik, Schlagwerk | Markus Oppenländer Technik | Katharina Bihler Stimme | Cordula Bösze Flöte | Ute Völker Akkordeon | Stefan Scheib Kontrabass | Klangspenden von Cordula Bösze, Wilfried Boubela, Pierre de Meuron, David Ender, Elisabeth Flunger, Christoph Herndler, Thomas Lehn, Andrea Nagl, Pia Palme, Michel Roth, Bedřich Smetana, Gabriele Teufner, Ute Völker, Marlene Wagner, Hui Ye Studierende der Hochschule für Musik FHNW, Klassik / Improvisation: Ludovica Bizzarri Perkussion, Eva-Maria Karbacher Saxophon, Paula Sanchez Violoncello, Stimme, Mikael Szafirowski E-Gitarre | FIM Basel: Eric Ruffing Synthesizer, Live-Elektronik, Kame Tataroglou Trompete, Elektronik, Andrea Maria Maeder Tanz, Performance, Felix Probst Bassklarinette, Nadine Seeger Performance, Bea Steiger, Jörg Benzing Querflöten

Elisabeth Flunger: Das grosse Rauschen. Klanginstallationen und Performances (2019 UA)

Produktion ZeitRäume Basel mit freundlicher Unterstützung der Irma Merk Stiftung in Koproduktion mit Hochschule für Musik FHNW und FIM Basel

zurück zum Spielplan
zurück zu Produktionen